Schlagwörter

,

Meine liebste Bürokollegin hat im Urlaub ein Plakat mit folgender Aufschrift gefunden (und für mich fotografiert):

Von der Gewandung

I. Die Farben

Die Weiber wählen wohl mit Bedacht, wenn sie im Liebestaumel. Drum Männer achtet, wenn ihr der Minne frönt, was die trägt, derer ihr begehrt. Trägt sie denn

ROT bedeutet dies Freude, Ehre und „brennende Liebe“

GRÜN „der Liebe Anfang“ oder Verliebtheit

BLAU „der Liebe Stetigkeit“ oder die Treue

GRAU „der Liebe Trauer“

SCHWARZ „der Liebe Ende“ oder „des Leidens Anfang und der Freude Ende“

GELB, das war früher einmal mit „erfüllter Liebe“ gleichzusetzen, ist nun zur Farbe der Prostituierten und Unehrenhaften geworden.

Eine ehrbar Jungfrau schließlich erkennt ihr am WEIß – dies ist die Farb der Unschuld und der Reinheit des Herzens.

Vielmehr noch sagen uns die Farben, werden sie zusammen getragen:

GRÜN-BLAU ist gleichzusetzen mit „Anfang in der Stetigkeit“

WEIß-BLAU mit „stets gutes Gedenken“

GRÜN-SCHWARZ mit „das Leiden folgt unverhofft auf erwartungsvollen Beginn“ und

SCHWARZ-ROT mit „der grausame Mord der schönsten Liebe“.

Advertisements