Schlagwörter

, , ,

Wie eine Dame sieht sie aus, die rosigen Lippen mit undurchsichtigem Ausdruck, die Augen schüchtern niedergeschlagen… aber bis wir da waren, kam ich mir vor wie auf einer Körperwelten-Austtellung. Das schöne Äußere zerlegt in seine Einzelteile, bis es unappetitlich ist. Da ich nicht an einem Abend fertig geworden bin, nicht fertig werden konnte, habe ich die Arbeit tatsächlich zusammengefaltet und weggepackt, weil ich den Anblick nicht ertrug. Manchmal bin ich schon ein bisschen merkwürdig.
Heute gibt es nur einen Bildausschnitt, dann kann ich mir nämlich das Bügeln sparen.

20121217-083751.jpg
Gestern war eine Kindstaufe angesagt in Ehemanns Familie, und wie bei jedem ihrer Familienfeste gab es eine Drama-Einlage. Ergebnis: um 2:30 Uhr geschlafen. Um sechs wieder wach. Und die ganze Woche noch vor mir. Eine innere Stimme murmelt die ganze Zeit „ich werd zu alt für so nen Schei…“, was die Konzentration doch ungemein stört. Gäääähn!

Advertisements