Schlagwörter

, ,

Wir haben gewichtelt zum englischen Weihnachtslied „the twelve days of christmas“. Für Tag 8 habe ich acht Milchmädchen kreativ umsetzen dürfen.
Ups, das war schwer. Zu „eight maids a-milking“ ist mir absolut nichts eingefallen, die Google-Bildersuche hat auch nicht wirklich weitergeholfen… es gibt Milchmädchencreme, aber es wichteln Allergiker mit. Einen Notizblock für die Milchmädchenrechnung vielleicht? Aber es sollen ja acht werden!
Irgendwann habe ich dann doch einen Geistesblitz gehabt, und so sieht meine Interpretation der acht Milchmädchen aus:

20131107-215326.jpg
Die acht Milchmädchen verlieren ihre Anonymität und bekommen wunderschöne Namen. Die rein zufällig auch Blumennamen sind. Um Milchmädchen zu verschenken, verschenke ich Blumen. Und da das im Winter etwas schwierig ist, zumal per Post, verschenke ich halt Blumensamen. :)
Was wird noch gebraucht außer acht Samentütchen? Papier, etwas zum Zukleben und kleine Milchkannen:

20131107-215801.jpg
Kleine Tütchen basteln, die Samen einfüllen…

20131107-215857.jpg … mit einem Sternchen zukleben und ab damit ins Milchkännchen.
Ich bin fies und habe „vergessen“ die Tütchen zu beschriften. Viel Spaß beim Säen und Rätseln, ihr Lieben!
Um mich wieder in ein besseres Licht zu rücken, sei an dieser Stelle erwähnt, dass ich auch drüber nachgedacht hatte, alle Samen zu vermischen. Das wäre dann richtig spannend geworden. Wem es zu doof ist, der kann natürlich auch im Nachbargarten aussäen, als Samenbombe. ;)

20131107-220524.jpg
Was jetzt noch fehlt, ist der „erkennbar selbstgemachte Teil“. Ich glaube, Samentütchen zählen nicht…

Also werden noch Karten gebastelt. Auf pinbroidery.net habe ich eine schöne Vorlage gefunden. Die arme Kuh. ;)
Mittels Pricknadel habe ich die wichtigen Punkte der Vorlage auf Karten übertragen, immer zwei Karten auf einmal. Trotzdem hatte ich nachher einen Krampf in der rechten Hand.

20131117-190840.jpg

20131117-190903.jpg
Auspricken, nachsticken, mit Stift verzieren und zuletzt die Rückseite des Bildes mit einem Stück Tonpapier verkleiden. Macht sehr hübsche Weihnachtskarten für wenig Geld. Und ein paar wenige Perlenreste weniger. ;)
Dann noch die Erklärung zu den acht Milchmädchen eintragen, und schon ist das Wichtelpäckchen fertig.

20131123-192326.jpg

Die Sammlung aller Tage pflegt die ruhelose Kreativeule hier und Smoky hier.

P.S. Frohes neues Jahr!

Advertisements