Schlagwörter

Wenn nur der Rhein nicht wär
und der Sonnenschein
so strahlend darüber her
und der goldene Wein

Und die Sieben Berge nicht
und der Alte Zoll
und die Schifflein im Angesicht
mit Segeln voll

Und die Mägdelein so wundernett
und der Rundgesang
und der Morgen so schön im Bett
und der Tag so lang.

Ach, wie studierten wir
so fleißig jus!
Rhein, Rhein, Es liegt an Dir,
daß man bummeln muß.

(Carmen Silvia, 1884)

Dieses Gedicht hängt seit Jahren an unserem Kühlschrank. Es enthält ziemlich viele Anspielungen auf Bonn, wo mein Mann und ich studiert und uns kennengelernt haben (wenn auch beide nicht Jura), und die Stimmung, die es ausdrückt, sagt ziemlich viel über meine momentane Studiermotivation. :( Auch wenn ich keinen Rhein zur Verfügung habe, dem ich die Schuld in die – äh – Schiffe schieben könnte.

Advertisements