Mein Möbel des Monats November ist zur Abwechslung mal wieder ein ganz altes Stück. Diesmal meine ich aber zu wissen, wie alt es tatsächlich ist, denn es steht eine Jahreszahl drauf:

DSCF8256.JPG
ANNO 1782

Dazu ist mein Möbel des Monats momentan schlecht genutzt, da unser Terrarium darauf abgestellt ist:

DSCF8254.JPG
Eine richtig alte, richtig große Truhe. Die übrigens im selben Raum steht wie die Oma-Nähmaschine. Die beiden passen richtig gut zusammen. :)

Sollten wir das Terrarium irgendwann nicht mehr brauchen (unsere Schlange ist fast elf Jahre alt, ein paar Jahre hat sie vermutlich noch), werden wir vermutlich investieren und die Truhe von einem Profi aufbereiten lassen, auf dass sie für die nächsten 232 Jahre gerüstet ist.

Wenn die Jahreszahl wirklich stimmt, finde ich den Gedanken daran, was die Truhe wohl schon alles erlebt hat, irre. Sie ist aus der Familie meines Mannes zu uns gestoßen, was irgendwie schade ist, denn dort hat man wenig Interesse an der eigenen Geschichte. Oder der Geschichte der einen umgebenden Dinge.
(Mein Schwiegervater hat mir zur Hochzeit damals ein leeres Stammbuch überlassen, damit ich Ahnenforschung betreiben kann, konnte mir aber die Frage nach den Namen seiner Großeltern nicht beantworten. Soviel dazu. Jetzt fasse sich ein jeder an seine eigene Nase und überlege, wie die eigenen Großeltern heißen … … … war gar nicht so schwer, oder? Übung für Fortgeschrittene: wie heißt/hieß die eigene Mutter mit Mädchennamen? Und die Großmütter?)
Ich dagegen bin für Geschichte sehr zu haben. Vielleicht reden meine Schwiegereltern und ich deswegen so oft aneinander vorbei …

Advertisements