Schlagwörter

, ,

Frau Weihnachtsengel-Verdränger hat einen Adventskalender gebastelt. Davon gab es in den letzten Wochen immer mal Zwischenstandfotos, und heute ist er nun endlich fertig geworden:

DSCF8463.JPG

Die Idee stammt von der nördlichen Schwester, die mir vor 15 Jahren zu meinem ersten Advent alleine in der Studentenbude einen solchen Kalender schenkte, der danach einige Jahre jeden Winter wieder rausgekramt und als Fensterdeko verwendet wurde. Irgendwann (drei Umzüge später? Oder waren es vier?) war er weg, und ich wollte immer einen neuen haben. Jetzt hab ich einen, der dreimal so groß ist – und nicht für mich, sondern für meine drei Kinder. Naja, dieses Jahr noch für zwei, denn für den Kleinen brauchen wir nun wirklich noch keinen. Er bekommt ja noch nicht mal Babykekse. Und jeden Tag eine frische Windel ist ein bisschen phantasielos.
Ich bin wild entschlossen, diesen Adventskalender viele, viele Jahre zu verwenden. Es ist jetzt der vierte, den ich gebastelt habe, und allmählich sollte mal ein wiederverwendbarer dabei sein. Der erste war ein kleiner Zug, der sehr hübsch, aber viel zu klein für zwei Kinder war. Nicht mitgedacht. Die 24 Schlitten des 2. Adventskalenders hatten zwar ausreichend Ladefläche, brachen aber dauernd zusammen. Letztes Jahr dann eben schnell den Puppenwagen aufgehübscht, und dieses Jahr nun die Sterne.

DSCF8464.JPG
Ein herzliches Dankeschön (bei Gelegenheit auch gerne aus Eis :) geht an die westliche Schwester für die Hilfe beim Aufmalen und Ausschneiden von 144 Sternen, an die beste M. der Welt für die Produktion von gefühlt tausenden gelben Papierdreiecken beim Schneiden der Mittelstreifen und an die nördliche Schwester für das alleinige Packen von 48 Päckchen. Immerhin geklebt, genäht und aufgehängt habe ich selber. :) Und 48 Schneeflocken gestanzt. Habe ich schon erwähnt, dass ich meinen Schneeflockenstanzer liebe? Wäre er nicht rosa, würde ich mit ihm zusammenziehen wollen. Mindestens.

Oje.
Ich sollte dringend ins Bett und Schlaf tanken, wenn ich schon solche Sätze von mir gebe.
Ich wünsche euch ein wundervolles erstes Adventswochenende! Hier gibt es am Sonntag noch einen Geburtstagskaffee mit Familie, Schokoladentorte und Bratäpfeln. Njam.

Nachtrag: Ab damit zu Lotta Peppermints Adventskalender-Parade und gleich noch gucken, was ich sonst hätte basteln können. Brottüten sind dieses Jahr in, will mir scheinen. :)

Advertisements