Damals, als ich auf der Suche nach dem perfekten Bruchholzstück für die Türgarderobe war – ich bin tatsächlich rumgelaufen mit einem Ohrwurm von „It’s got to beeeeeeee … perfect…“ im Kopf und auf den Lippen – habe ich am Ende zwei sehr unterschiedliche Stücke mit nach Hause gebracht. Eines wurde zur Türgarderobe, aus dem anderen wurde das hier:

2015/01/dscf8622.jpg
Die Teelichthalter waren vor Urzeiten mal auf einem Adventskranz. Mittlerweile habe ich festgestellt, dass ich lieber Stumpenkerzen auf dem Adventskranz habe, und zwar in absteigender Größe, und wehe es zündet jemand alle Kerzen rundum an! Die vierte Kerze hat gefälligst bis zum 4. Advent einen jungfräulichen Docht!
Kurz, die Teelichthalter waren noch in der Weihnachtsdekokiste und warteten seit Jahren auf eine neue Verwendung. Mit der Bohrmaschine vier passende Löcher gebohrt, Teelichte eingesetzt, fertig. Sollte der Advent dieses Jahr wieder so überraschend kommen, ich bin vorbereitet und habe einen Notfall-Adventskranz. :D Oder besser, ein Notfall-Adventsbrett. Solange ist es ein hübsches Wintergesteck, Karneval werden Luftschlangen drüber gepustet, im Frühling ein Zweig Goldfelberich eingebaut. Ein Jahreszeitengesteck, wenn ich es durchhalte. Und auf jeden Fall wieder ein Fall für den Upcycling-Dienstag. :)

2015/01/dscf8624.jpg

Advertisements