Schlagwörter

, , , ,

Allmählich werden meine Mädels groß genug, um wirklich schöne Sachen mit ihnen zu basteln. Und sie haben beide auch noch richtig Vergnügen an Bastelaktionen, sind für ihr Alter (gerade 7 und noch nicht lange 5) sehr geschickt, können sich gut konzentrieren und mindestens die Große ist auch noch mit ausreichend Geduld gesegnet. Ein Traum für Erzieherinnen und bastelwütige Mamas. :)

Im Advent haben wir uns mehr als einmal bastelnd am Küchentisch wiedergefunden. Es wollten einige Basteleien ausprobiert sein aus dem Buch „Noch 24 Tage bis Weihnachten“ (Amazon-Link). Für Familien mit Kindern kann ich das nur empfehlen! Es ist eines der wenigen Bücher, die ich in den letzten Jahren gekauft habe – normalerweise bin ich ein geiziger Mensch, was Bücher betrifft, und habe darüber hinaus den besten Arbeitsplatz der Welt. Ich kaufe Bücher eigentlich nur, wenn ich sie mindestens dreimal gelesen habe und immer noch Lust, wieder reinzuschauen. Aber dieses Buch habe ich gekauft. So, Werbeblock Ende.

Fenstersterne aus Transparentpapier sollten es werden. Und tatsächlich haben wir es geschafft, das gesamte Badezimmerfenster zu bestücken, bevor der Bastelanfall abgeklungen war.

DSCF8422
Seitdem kann ich vormittags bei Sonnenschein gar nicht lange genug im Bad brauchen. :) Ich finde diese Fenstersterne so traumhaft schön, wie Mandalas sehen sie aus! Und es ist tatsächlich meditativ, die Kurven mit den Augen zu verfolgen *schmacht*. Erstaunlich, was man mit ein paar Knicken im Papier für Effekte erzielen kann!

Für das Gäste-WC habe ich dann in einem zweiten Bastelanfall noch Fenstersterne in rot, orange und weiß gebastelt. Leider ist der Raum so klein, dass ich kein ordentliches Foto hinbekommen habe. An dieser Stelle ist also Phantasie gefragt. :)

Und auf der Suche nach einer kostenlosen Anleitung im Internet, die ich euch präsentieren kann, habe ich dann den Blog deschdanja.ch gefunden mit sooo vielen schönen Fenstersternen! Der von uns gebastelte ist übrigens die lilane Vorlage. :)
Es kam, wie es kommen musste. Anfang Februar satt gesehen an den Adventskalendersternen, und zum dritten Mal in diesem Winter brach das Fenstersternebastelfieber aus. Zumindest bei mir. Die Mittlere hat zwischendurch immer mal wieder geholfen. Und ich habe auch nur immer mal wieder Zeit gefunden, einen einzelnen Stern zu falten. Trotzdem hat es für einen ganzen Regenbogen gereicht, und ich bin wieder einmal verliebt.

DSCF8763

DSCF8762
Wage jetzt keiner zu behaupten, Sterne wären Weihnachtsdeko! :)

Nachtrag:
Die Mädchen waren mit Notizblock und Klebestift in ihrem Zimmer verschwunden. Eine Stunde Geheimniskrämerei, und das war das Ergebnis:

DSCF8772
„Das haben wir ganz allein erfunden!“ Soooo stolz!

Advertisements