Schlagwörter

, , , , ,

Wer aufmerksam bei Laiza mitliest, konnte vor einiger Zeit in ihren Kommentaren erfahren, dass wir Selbstgemachtes getauscht haben. Ich bekam einen dieser superniedlichen Postkartenigel, und sie bekam dafür frühlingshafte Fensterdekoration versprochen.

Ich habe ein paar Tage darüber nachgedacht, was ich ihr denn basteln könnte. Transparentpapier steht momentan bei mir hoch im Kurs, das stand recht schnell als Material der Wahl fest. Aber was? Küken, Hasen, Blumen? Wie niedlich darf es sein? Wann ist süß zu kitschig? Soll es für jetzt gleich sein, und wie lange soll es hängen? Also eher Früh-Frühling oder Spät-Frühling? Und was soll ich eigentlich mit elf Stickrahmen?

Ob ich vom Thema abgekommen bin? Nein, wieso? Die Stickrahmenfrage war tatsächlich die entscheidende Inspiration und der Durchbruch. Basteln ging dann wesentlich schneller als Nachdenken, und so sieht Laizas neuer frühlingshafter Fensterschmuck aus:

DSCF8766

DSCF8767

DSCF8770
Zu Testzwecken an meinem Küchenfenster. :)

Vorlagen gibt es übrigens mal wieder keine. Ich habe die Stickrahmen auf ein Blatt Papier gelegt und einmal rundherum gezeichnet. In die entstandenen Kreise habe ich dann die Bilder skizziert, um mir ungefähr darüber klar zu werden, wieviel auf das jeweilige Bild drauf passt und wie groß die Einzelteile so werden. Und dann einfach drauf los geschnitten.

Hm, jetzt sind es noch acht Stickrahmen in sieben Größen. Vielleicht sollte ich für mich auch noch … ? Aber das wäre wirklich schade um die Fenstersterne…

Advertisements