Es wird Zeit, dass ich wieder arbeiten gehe. Auch wenn ich dauernd das Gefühl habe, zu wenig Zeit zu haben und zu nichts zu kommen, ist es mir in den letzten Tagen gelungen,

– das Medizinschränkchen aufzuräumen und abgelaufene Medikamente zu entsorgen

– die Kiste mit den Betriebsanleitungen aufzuräumen und Anleitungen, zu denen wir die Geräte nicht mehr besitzen, zu entsorgen

– die Kiste mit den Garantie-Kassenzetteln zu durchforsten und Kassenzettel mit abgelaufenen Garantiezeiten zu entsorgen

– das Gewürzregal aufzuräumen und abgelaufene Gewürze zu entsorgen

– schon mal Steierunterlagen für 2014 zusammenzusuchen

– das Kinder-Fotobuch 2014 fertigzustellen

– die Gläservitrine mit den schönen Gläsern zum ersten Mal seit dem Umzug (Ende Juni 2013) aufzuräumen und dabei ausreichend Lagerplatz für die Tischdecken zu schaffen, womit die Bettwäsche im anderen Schrank jetzt auch endlich genug Platz hat

– das Geschirr zu durchforsten und angeschlagene Tassen und Teller auszusortieren

– die Fachzeitschriftausgaben des letzten halben Jahres zu lesen (und zu entsorgen)

Das ist mal ein Frühjahrsputz mit Tiefenreinigungswirkung. Und ein Indiz dafür, dass ich nicht ausgelastet bin. :)

P.S. Es ist März und ich blogge immer noch jeden dritten Tag. Wenn doch alle Vorsätze so gut einzuhalten wären… ;)

Advertisements