Ich hab einen Award bekommen! Ja, ich weiß, für manche ist so ein Award nicht viel besser als ein Kettenbrief, aber ich fühle mich trotzdem geehrt und freue mich sehr, dass jemand meinen Blog für Award-würdig hält. *freu* Jemand ist in diesem Fall Babsi (hier geht es zu ihrer Bänderkiste). Danke Babsi! Und so sieht er aus:  

Award 

Dazu gibt es natürlich ein paar Spielregeln. Hier sind sie:

  • Danke dem Blogger, der Dich nominiert hat
  • Verlinke den Blogger, der Dich nominiert hat
  • Füge eines der Liebster-Blog-Award Buttons in Deinen Post ein
  • Beantworte die Dir gestellten Fragen
  • Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die Du nominierst
  • Nominiere 5 und mehr Blogs, die weniger als 300 Follower haben (es ist leider nicht immer auf jedem Blog ersichtlich wie viele Follower jeder hat. Also können es natürlich auch mal mehr sein ;-) )
  • Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass Du sie nominiert hast

Und hier sind meine Antworten:

1. Warum schreibt ihr den Blog?

Das ist gleich als erstes eine Frage, die ich schwer beantworten kann. Angefangen habe ich vor bald vier Jahren, um mich bei meinem ersten Stick-Großprojekt, dem Summer ball (das ist das Bild im Header) zu motivieren. Einfach auch sehen, dass ich vorankomme. Und auch andere gucken lassen, meinem Mann fehlt da das Verständnis. Hat super geklappt. :) Mittlerweile ist der Blog aber viel mehr. Ich zeige weiterhin gerne meine Fortschritte, liebe die Kommentare und komme gerne ins Gespräch. Es ist toll, dass hier so viele nette Leute rumschwirren! Ich fühle mich in der Bloggergemeinschaft unter Gleichgesinnten, hobbymäßig weniger isoliert, als wenn ich nur für mich sticken würde. Und was im normalen Alltag von mir gerne etwas untergeht, kann ich im  Blog ausleben. Hier kann ich so sein, wie ich sein möchte. Stress, Müdigkeit, Streit, strapazierte Nerven und schlechte Laune, zuwenig Zeit für mich, weil wieder alles andere vorgeht, das kann ich hier einfach ausklammern. Mein Blog, meine Insel, meins ganz allein. Das tut gut und muss manchmal sein. Reale Rückzugsmöglichkeiten gibt es als „Familienmanagerin“ einer fünfköpfigen Familie wenig genug. Es hilft mir, dann zwischendurch mal in meinen Blog zu gucken und festzustellen: Das schaffst du alles noch nebenbei? Das ist dein Leben? Sieht gut aus! :) Respekt! Dann ist der Chaoshaufen in der Küche gleich kein unmöglicher Gegner mehr.

2. Wonach würdet ihr eher greifen? Einem guten Buch oder einer guten DVD?

Ich bin Bibliothekarin. Ich liebe Bücher! Sie stehen in jedem Raum unserer Wohnung, liegen auf dem Klo herum und stapeln sich neben dem Bett. Trotzdem greife ich momentan lieber zu DVD und lasse mich berieseln, während meine Finger produktiv sind. Ich bin nicht mehr gut im Im-Buch-Versinken. Nebenwirkung kleiner Kinder, deren Ansprüche (Essen! Jetzt!!) sich nicht immer mit meinen Vorstellungen des Tagesablaufs decken. Ich hoffe sehr, dass das besser wird, wenn die Kinder größer werden. Ich vermisse das Buchlesen.

3. Bist du eher Abends oder Tagsüber kreativ (aktiv am basteln/häkeln/…)

Abends. Tagsüber gibt es zuviele „Störfaktoren“. Bedeutet leider auch, dass ich meistens später ins Bett komme, als gut für mich wäre.

4. Kochen oder backen? Was ist dir lieber oder was liegt dir mehr?

Backen! Ich kann ganz passabel kochen, aber auf meine Kuchen bin ich stolz. :)

5. Wenn du dir nur 5 Gegenstände aussuchen könntest, welche würdest du dir mitnehmen, wenn du einen Tag an einer einsamen Insel sein würdest? (Sonnencreme zählt nicht ^^)

Darf ich allein auf die einsame Insel? Dann nehme ich ein packendes Buch, Stickzeug, mein Fahrrad, einen Picknickkorb voller leckerer Sachen und eine Flasche Wein mit. Falls ich meine Familie mitnehme, ersetze ich den Wein durch einen Babysitter. Ja, das ist kein Gegenstand. Ich will trotzdem einen Babysitter mitnehmen!

6. Gemütlicher Abend mit Freunden zu Hause oder doch lieber Lokal(e) abklappern und feiern?

Fragen, die ich vor gar nicht allzu langer Zeit noch anders beantwortet hätte. Momentan: lieber rausgehen. Nichts vorbereiten, nicht aufräumen müssen, nicht den halben Abend damit verbringen, die Kinder ins Bett zu stecken. Kurz: wirklich Zeit für meine  Freunde haben!

7. Geld oder Liebe?

Gibt es irgendwen, der hier ernsthaft „Geld“ antwortet? Mehr Geld wäre zwar super, aber dafür weniger Liebe geht gar nicht! 

8. Hättest du lieber ein Haus mit Garten oder eine Wohnung (mit Balkon)?

Haus mit Garten. Und einen Lottogewinn, um das Haus so gestalten und in Schuss halten zu können, dass ich stolz drauf sein kann. :) Wobei, unsere Wohnung ist traumhaft groß und auch sehr schön, eigentlich will ich hier bleiben. Vor allem jetzt, wo es fast schon einen „eigenen“ Garten dazu gibt. 

9. Wenn dir jemand ein Päckchen mit Wolle schicken würde, was würdest du damit machen?

Je nach Wolle etwas für meine Kinder draus häkeln oder stricken.

10. Du gewinnst im Lotto!! Was ist das erste was dir einfällt, dass du unbedingt mit dem Geld / einen Teil des Geldes machen müsstest?

Schulden zurückzahlen, Fenster austauschen, Wände isolieren, Haus streichen, Heizung austauschen, Solaranlage aufs Dach setzen. Ach so, ist ja gar nicht mein Haus. Dann Schulden tilgen und Haus kaufen. :D

11. Sollten Kinder “Handarbeit” lernen (Nähen, Häkeln, Stricken,…)?

Wäre schön, wenn sie’s täten. Aber bitte aus Interesse und nicht, weil sie dazu gezwungen werden. Also lieber eine Handarbeits-AG als Handarbeitsunterricht.

So, das war’s von mir. Ich für meinen Teil reiche das Stöckchen weiter und nominiere als erstes die erste Riege meiner großen Motivatoren, meine Mädels:

Laiza, Smoky72 und die ruhelose Kreativeule. Das hier ist ein Weckruf für euch! Seid ihr noch da?

Und meine neuen Heldinnen, die mir mit ihren vielen Likes und Kommentaren immer das Gefühl geben, noch auf der richtigen Spur zu sein:

Julia M., Jessa herself und Kitty. Danke! In diese Reihe würde eigentlich auch Babsi gehören, aber von der kommt der Award ja. :)  

Meine Fragen an euch: 

  1. Wenn dein Haar so wäre, wie du das gerne hättest, wäre es …
  2. Deine beste Freundin begeistert sich neuerdings für dein Lieblingshobby. Welches Buch empfiehlst du ihr? (Die Grundlagen hat sie bei dir schon mitbekommen.)
  3. Bist du eigentlich kreativ? Oder behaupten das nur die anderen?
  4. Weihnachtsmann oder Christkind?
  5. Hört man dir an, woher du kommst? (Falls du es nicht weißt, gibt es hier den Test. (externer Link))
  6. Achtest du beim Einkaufen darauf, wieviel Müll du produzierst? 
  7. Wer ist schon weiter gereist? Du oder das Gemüse auf deinem Teller?
  8. Welchen Ort in Deutschland sollte man unbedingt gesehen haben? 
  9. Gibt es etwas aus deinem Elternhaus, das unbedingt irgendwann bei dir einziehen soll? Wenn ja, was?
  10. Fahrrad oder Auto?
  11. Machst du andere Fotos, seit du bloggst?

Ich hoffe, ihr macht mit. :) Sollten sich mindestens drei beteiligen, bin ich gerne bereit, meine eigenen Fragen ebenfalls zu beantworten. Falls ihr wollt.

Advertisements