Schlagwörter

, , ,

Letzte Woche habe ich meinen kleinen Garten winterfest gemacht. D.h. an dieser Stelle, dass ich unsere paar Gartenmöbel in den Schuppen gebracht habe. Was eine Aktion von fünf Minuten gewesen wäre, würden wir uns den Schuppen nicht mit der Nachbarin teilen, die vor dem Urlaub „mal eben schnell“ alle ihre Gartenmöbel reingeworfen hatte. So durfte ich stattdessen etwa eine Stunde damit verbringen, alles aus dem Schuppen rauszuholen (bei der Gelegenheit gleich fegen) und dann eine Runde Gartenmöbel-Tetris zu spielen. Jetzt kann man den Schuppen sogar wieder betreten. :)

Und wo ich gerade dabei war, habe ich auch die Terrasse gefegt und ein paar Bilder gemacht. Denn was ich hier noch nicht gezeigt hatte: vor ein paar Wochen durfte ich die ersten 16 Pflanzkübel bepflanzen! Und das Beet unter der Treppe hat auch Zuwachs (im wahrsten Sinne des Wortes) bekommen.

 Colquizie in einem Saum aus Storchschnabel. Blüht rosa, wuchert schnell und braucht nicht viel Licht.

IMG_0458

 Das wird so toll, wenn alle Kübel voll sind und die Pflanzen ein bisschen größer! Und wuchernder. ;) Bei den meisten der bepflanzten Kübel stecken übrigens schon Schneeglöckchenzwieblen mit drin. Ich habe als Neunjährige mal ausgerissene Blumenzwiebeln gefunden und mit nach Hause gebracht. Meine Mutter hat die drei Zwiebelchen eingepflanzt, und mittlerweile sind aus drei Minizwiebeln zwei Quadratmeter Schneeglöckchen geworden. Und weil meine Mutter mich ziemlich gut kennt, sind genau diese Schneeglöckchenzwiebeln (bzw.ein Teil ihrer Kinder. Oder Enkel.) jetzt bei mir eingezogen. Zweihundert sonstige Blumenzwiebeln kommen auch noch, da gibt es noch eine Runde Kinderarbeit.

Den erste Blätterhaufen des Herbstes haben die Mädels kurze Zeit später höchst enthusiastisch wieder verteilt. :) Wie man sieht, ist die Wand übrigens tatsächlich noch frisch gestrichen worden! Und ich habe noch mal Kuchen als Dankeschön gebacken. Jägermeisterkuchen, hatte sich der Hausmeister im Spaß gewünscht, und den hat er bekommen: Schokokuchen backen, Jägermeisterflaschenförmiges Loch aushöhlen, Kuchen mit Schokoguss überziehen, Jägermeisterflasche reinpacken, fertig. :)

Und weil ich immer von der schönen Waldstimmung schwärme, habe ich die Kamera auch mal kurz nach oben gehalten bzw. in die Baumreihe hinter den  Pflanzsteinen. Schön, nicht?

Advertisements