Schlagwörter

, , ,

Verheilte Fingerkuppen, zehn Stunden gestickt, alles gut. (In Wahrheit ist hier gerade nicht alles gut, aber alles lösbar. Hilft alles nix. Das wird der Spruch des Jahres 2016, wenn das so weiter geht.)

So sehen die Fortschritte aus … vorher (ein Ausschnitt aus dem Jahresabschlussbild):

… und nachher:

Nicht gerade spannend zu sticken, nur Weiß, aber wie erwartet hat es ganz gut getan. Obwohl es jetzt auch gereicht hat. Ich kämpfe gerade mal wieder mit meiner Müdigkeit, der Kleine mit seinen Zähnen (noch sieben), die Mittlere mit ihren Gefühlen, die Große mit ihrem Zeitgefühl und der Mann mit der Trostlosigkeit der Welt an sich. Was sind wir für ein Haufen! Es wird dringend Zeit für Sonne, Frühling und Wärme. Wie eigentlich immer im Februar (und dabei ist noch nicht mal Februar!). Für mich ist das der schlimmste Monat überhaupt, die Wintergemütlichkeit hat man über, und dieses ewige matschige Grau, wohin man schaut … ätzend!

Wie sag ich dieses Jahr so gerne? Hilft alles nix. Und in der Rotation wird es jetzt rot:

  1. Celtic  Christmas (8)
  2. Klarinette (12)
  3. Tecklenburger Turney (11)
  4. Wrath (10)
  5. Patchworkdecke (7)
  6. Es war einmal (4)
  7. Twelve days of christmas (1)
  8. ??? Freischuss ???

Jetzt gerade würde ich nichts lieber tun als auf der Couch sitzen, schön warm eingemummelt, und warme Rottöne sticken. Stattdessen Kindergeburtstag, Newcastle-Training, diverse Gremien-Sitzungen, Karneval … wie war das? Hilft alles nix.

Advertisements