Schlagwörter

, , ,

Die Große ist dieser Tage acht Jahre alt geworden, und seit sie drei Jahre alt war, steht sie ununterbrochen auf Pferde. Ich fürchte, das ist nicht nur eine Phase. ;) Leider wollte sie keinen Pferdegeburtstag feiern, sonst hätte ich endlich mal wieder einen Partypost schreiben können. Stattdessen hat sie nur Geschenke mit Pferden drauf bekommen (Briefpapier, Schlüsselanhänger, Fotoeinsteckalbum, Lego Elves mit Pegasus, Sammelmappe, Reiterferien) und einen Kuchen:


Gebacken habe ich einen Milchschnittekuchen, der mit Schokoguss überzogen und mit einem Kitkat-Zaun versehen wurde. Dank mangelnder Planung hat es nicht für eine grüne Pistazienwiese gereicht, sondern eher für eine jahreszeitengemäß richtige zertretene Matsch-Gras-Weide mit Schneeresten. :)


Die Schokopferde habe ich schon mal gemacht, als ich noch Geburtstagspartys zu Hause ausrichten durfte. Na gut, so schlimm ist es nicht, ich habe nur dieses Jahr ausgesetzt und sämtlich Mädchengeburtstage zu Build-a-bear ausgelagert. Mädchen und Stofftiere, das funktioniert. Erstaunlicherweise auch noch mit acht Jahren, wenn man eigentlich gerade anfängt, cool zu werden. (Und die Eltern in Erklärungsnotstände bringt, wenn man aus der Schule die Ausdrücke „geil“ und „wtf“ anschleppt.) :)

P.S. Und für die Schule wie jedes Jahr Muffins gebacken. Was passiert, wenn Mama nicht zählen kann und nur 24 Zuckerrosen für 25 Muffins hat, ist das:

Advertisements