Es ist schon wieder Bastelzeit! Nicht ganz jahreszeitengemäß gibt es heute frische Buchblumen. Der Text ist ziemlich gelungen, finde ich – die Blume natürlich auch. :)

Stadtbücherei Bochum

Manchmal … aber nur manchmal! … gibt es Bücher, die nicht mehr ganz den aktuellen Vorlieben entsprechen. Oder dem aktuellen Stand der Forschung, sollte es sich um ein Sachbuch handeln. Da steht man dann, veraltete Bücher im Regal, den Altpapierkorb in der Hand, und zögert. Ein Buch ist ein Kulturgut, das wirft man doch nicht so einfach weg! Könnte man da nicht vielleicht noch etwas daraus machen?

Doch. Könnte man. Und was man alles könnte!

Heute: Elke Heidenreichs „Darf’s ein bisschen mehr sein?“ wird zu einer Buchblume.

Anemone vorherDie heutige Bastelei war auf diesem Blog schon zu sehen, im Anhang der Buch-Christrose. Zwei Buchvasen, zwei Buchblumen, so soll es wohl sein. Auch die Anleitung für die zweite Buchblume stammt aus Armin Täubners Buch „Fleurogami für alle“ und kann in der Stadtbücherei gefunden werden. Glaubt man dem Buch, handelt es sich um eine Anemone. Jetzt bin ich keine Botanikerin und weiß nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 279 weitere Wörter

Advertisements