Schlagwörter

,

200 Stunden Arbeit stecken jetzt in der Tecklenburger Turney. Das ist ganz schön viel. Meine LARP-Zeiten sind vorbei, das war eines der Hobbys, die beim Austarieren der Work-Life-Family-Balance runtergefallen sind, leise und unbemerkt. Übrig geblieben sind ein Schrank voller wunderschöner Kleider, in die hoffentlich die Töchter irgendwann rein passen und auch haben wollen, Kenntnisse historischer Tänze, Modeschmuck für alle Verkleidungsanlässe und diese eine große Handarbeit. Mit einem kleinen Ritterfan im Haus macht die Turney aber auch weiter Freude, und als Handarbeit auch. Schließlich ist sie das einzige kreative Stickprojekt, hier wird nicht nach Anleitung gestickt, sondern nach Überzeugung. Oder so. :D

Die Turney hat mich zwischen Weihnachten und Dreikönigstag begleitet. Sie macht immer sehr viel Spaß, wenn ich tagsüber Zeit finde zu sticken, am liebsten nachmittags im Winter, dann sitze ich in meinem weißen Sessel auf dem Lammfell und lasse mich in meiner Wohnzimmerecke von zwei Seiten gleichzeitig von der Sonne anleuchten, die hinter dem Wald langsam untergeht, was man dank der kahlen Bäume im Winter als leises Naturspektakel erleben kann. Wenn man Zeit hat, das war diesmal richtig gutes Timing zu den Weihnachtsferien. Nach den Weihnachtsferien war dann auch gleich wieder Schluss mit Sticken, aber das war dann auch nach der Turney.

Vorher-Nachher im Vergleich:

Ich bin zur Zeit mal wieder nicht bei Tageslicht und Sonnenschein zu Hause, das wirkt sich auch gleich auf die Fotostimmung aus. Ansonsten muss man zu den Bildern nicht viel sagen, oder?

Womit geht es weiter?

Hintergrund einer zornigen Lady, auch schon in Runde 20. Ich fange langsam an, über ein neues Projekt nachzudenken, vielleicht noch eine Dame? Der Sohn schießt sich auf Fußball ein, das kann ich mir als Stickmotiv deutlich schlechter vorstellen als ein schickes Ritterbild. Macht man nix. Außer vernünftig sein und für sich selber sticken statt für andere.

Wobei … ich hätte da noch ein Brautpaar, das sich hoffentlich nicht nur füreinander, sondern auch für eine Bildidee entschieden hat … :)

Werbeanzeigen